Muskelkater gleich Muskelwachstum?

09.09.2018

Solltest du nach jeder Trainingseinheit Muskelkater bekommen, um Muskelwachstum zu generieren?

Was ist Muskelkater?

Beim Muskelkater handelt es sich um Mikroverletzungen in den Muskelzellen.

Diese entstehen durch ungewohnte oder zu hohe Belastungen. Die kleinen Einrisse führen zu lokalen Muskelverspannungen und Flüssigkeitsansammlungen.

Die kleine Schwellung führt zu einer Verschlechterung der Durchblutung der beanspruchten Muskulatur.

Ist der Muskelkater zu stark ausgeprägt, minimiert sich die Kraftleistung der Muskulatur, wodurch die Trainingsleistung in der nächsten Einheit eingeschränkt werden kann.

Sollte man sich nun aber Sorgen machen, wenn man Muskelkater bekommt?

Hier gilt es, zwei Fälle zu unterscheiden.

Fall 1:

Du hast erst mit dem Sport begonnen oder hattest eine längere Pause?

Hier wird kein Weg daran vorbei führen, dass Muskelkater entsteht.

Der Muskelkater ist in diesem Fall ganz normal, weil deine Muskulatur schlichtweg neuen Reizen ausgesetzt wurde, die diese nicht gewohnt war.

Sogar bei sehr trainierten Menschen tritt Muskelkater auf, wenn sie z. B. eine neue Übung in ihr Training einbauen.

Fall 2:

Du trainierst schon regelmäßig, aber hast nach jeder Trainingseinheit einen so starken Muskelkater, dass du dich kaum bewegen kannst?

Hier solltest du das Volumen und die Intensität deines Trainings überdenken und minimieren, da der langfristige Trainingserfolg aufgrund oben genannter Prozesse sonst ausbleiben wird.

Zusammenfassend lässt sich also sagen...

Ein regelmäßiges Training mit überschwelligen (aber nicht zu stark überschwelligen) Trainingsreizen führt zu optimalen Anpassungserscheinungen in der Muskulatur und zu optimalen Trainingserfolgen.

 

Kostenloses Probetraining

Überzeuge dich selbst und probier das everfits-Outdoor-Training jetzt kostenfrei aus.