5 Vorteile vom Functional Training

04.04.2017

Was bringt dir Functional Training überhaupt? 


Hier kommen deine 5 Vorteile vom Functional Training:

1. Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer verbessern

Mit Functional Training steigerst du deine Beweglichkeit in den Gelenken, deine Kraft in den Muskeln und deine Ausdauer im Herz-Kreislauf-System. So zu trainieren ist die perfekte Mischung dieser drei Komponenten.

Bei anderen Trainingsformen wird meist mindestens einer der Faktoren vollkommen vernachlässigt. Früher oder später verstehen die meisten Sportler aber, dass sie nur mit Kraft oder nur mit Ausdauer oder nur mit Beweglichkeit nicht „fit fürs Leben“ werden, sondern nur für ihre eigene Sportart.

Dann kann es zu Überlastungen, Dysbalancen und Verletzungen kommen. Fehlt ein Baustein, kann das Ganze Gebilde auseinanderbrechen.

2. Effektives & intensives Training

Um das noch einmal klar zu sagen: Beim Functional Training geht es um Bewegungsmuster und nicht um einzelne Muskeln.

Dadurch wird das Training anstrengender und du trainierst wichtige Bewegungsmuster, die du im Alltag brauchst. An Maschinen schaffst du das nicht.

3. Fettverbrennung ankurbeln

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, ist Functional Training ziemlich intensiv, da der gesamte Körper gefordert wird. Dadurch wird der Fettabbau begünstigt. Viele aktive Muskeln verbrennen mehr Fett als nur ein einziger.

Wenn dein Trainer das Training richtig plant und du entsprechend intensiv (und gleichzeitig sicher) trainierst, dann profitierst du sogar vom sogenannten Nachbrenneffekt.

Dadurch wird dein Stoffwechsel auch nach dem Training noch angekurbelt und du verbrauchst dann einige Stunden mehr Kalorien, als du sonst verbrauchen würdest.

Wenn du abnehmen willst, sind knackige Functional Training Einheiten also bestens geeignet.

4. Abwechslungsreiches Training

Außerdem ist Functional Training für dich interessant, wenn du auf Abwechslung stehst.

Unter der Anleitung eines fachkundigen Trainers wird dein Training immer wieder variiert und dadurch kann dein Körper sich stetig verbessern. Wenn du immer das Gleiche trainierst passt sich dein Körper nämlich irgendwann nicht mehr an und du stagnierst.

Leider betreiben zu viele Trainierende in Fitnessstudios seit Jahren/Jahrzehnten ein und das Selbe Training mit den gleichen Gewichten. Im Endeffekt ist das eine bessere Form der Beschäftigungstherapie.

Beim Functional Training ist das anders. Da kann der Trainer auf verschiedene Tools zurückgreifen oder Bewegungen abändern. In einer Trainingseinheit machst du beispielsweise Kniebeugen mit dem Power Band und in der nächsten Einheit gesprungene Ausfallschritte. Du hast jedes Mal eine andere Übung und dabei immer deine Beine und deine Hüftstrecker, sowie deine Core-Muskulatur trainiert.

Das ist ziemlich abwechslungsreich, hält den Spaßfaktor hoch und dein Körper kommt gar nicht erst in Versuchung sich nicht anzupassen.

Belastungszeit, Tools, Übungen, Übungsreihenfolge, Umgebung… - Es ergeben sich prinzipiell unendlich Variationen. Eintöniges Training Adieu!

5. Die Gruppe als Schweinehundkiller

Wenn es dir wie vielen geht, dann hast du wahrscheinlich eine innige Beziehung zu deinem inneren Schweinehund, mit deinem Schweinehund als dominanten Part. „Training? Och ne, lieber eine Runde auf der Couch verbringen.“.

Da hilft das Gruppengefühl das bei Functional Training wie bei everfits entsteht, wenn mehrere Menschen zusammen ihren Schweinehund bezwingen wollen.

Mit der Zeit lernst du die anderen Teilnehmer kennen und merkst: „Hey, denen geht es allen wie mir!“. Das ist ein schönes und vor allem motivierendes Gefühl. Dadurch freust du dich schon wieder auf die nächste Einheit. Man kennt sich, man mag sich, man geht zusammen bis an die Grenze. Danach quatscht man noch ein bisschen miteinander und blickt stolz zurück auf das Geleistete.

So schaffen auch Menschen sportlich aktiv zu bleiben, die sich sonst freiwillig eher in der Kategorie „Couchpotato“ wohlgefühlt hätten.

Fazit

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass du durch Functional Training fundamentale Funktionen deines Körpers (Bewegungsmuster, die du im Alltag brauchst) mit viel, viel Abwechslung, Spaß und in einer motivierenden Gemeinschaft trainierst.

Dabei verbrennst du viel Fett, steigerst Kraft und Ausdauer und bleibst fit und vital für Alltag und Beruf. 


Du möchtest wissen was genau Functional Training eigentlich ist? Dann lies jetzt unseren Artikel "Was ist Functional Training?".

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von unserem Partner der Sportlerei Akademie München.

Die Sportlerei begleitet dich auf deinem Weg zum geschulten Trainer-Profi in den Bereichen Fitness-, und Leistungssport sowie funktionelles Körper- und Athletiktraining. Das Ziel der Sportlerei ist es die besten Trainerinnen und Trainer der Branche hervorzubringen.

Wer sich also unter anderem in den Bereichen Functional Training, Athletiktraining oder (Sport-)Ernährung ausbilden lassen oder verschiedene Lizenzen absolvieren möchte, kann sich an die Sportlerei wenden.
www.sportlerei-akademie.de

 

Kostenloses Probetraining

Überzeuge dich selbst und probier das everfits-Outdoor-Training jetzt kostenfrei aus.